13. August 2010

Reisen bildet (Teil I)

Dass Reisen bildet, weiß ja bekanntlich jeder. Wenn man so seltsam drauf ist wie ich, kommen auch gleichzeitig eine Menge Bilder dabei heraus.
In diesem Fall geht es um meinen Sommerurlaub 2008 (ja, so weit hängt dieser Blog bei der Aufarbeitung des Archivs hinter der Zeit her!), den ich sehr entspannt in Österreich am Ossiacher See verbrachte...

 Die Abenteuer begannen schon auf deutschen Straßen, hier an der Autobahnraststätte Vierwinden. Hier heißt es: "Verbot für Fahrzeuge aller Art!". Wer sich nicht daran hält, sollte danach aber bitte zumindest die Vorfahrt gewähren.

Weiter ging es im Saarland, hier (und im nächsten Bild) in Hemmersdorf. Die plakative Geschäftsbeschreibung "FASTNEUMÖBEL" lasse ich des Verständnis wegen ausnahmsweise mal unkommentiert.

Dieses Schild warnt vor einer Lichtzeichenanlage, landläufig auch Ampel genannt. Das nenne ich mal ein vorausschauend aufgestelltes Warnschild, das rechtzeitig vor schwer zu erkennenden Gefahren warnt.

Kaum kam ich in Österreich an, so bekam ich auch gleich eine köstliche Kostprobe von urkärntnerischem Humor...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deinen Kommentar!