25. Juli 2014

Ein Hinweis für die Historiker

Sollten sich unter den Lesern exakt dieses Textes Historiker befinden, die sich fragen was aus meinem Output geworden ist - natürlich fallen mir auch immer noch seltsame Dinge auf, unabhängig von diesem Blog. Aber irgendwann habe ich mit dem Twittern vom Smartphone aus angefangen, und was ich entdecke teile ich dann einfach dort. Wer mir dort folgen will, folgt einfach dem folgenden Link:


FOLG MIR!!!

So long, and thanks for all the Kotze. In diesem Sinne - hier die letzten, noch im Entwurfsordner gefundenen Bilder.

Erste subtile Hürde beim Bewerben: Einfach mal testen, wer die richtige Angabe beachtet. Bin ich jetzt eine Runde weiter?


Wenn Anzeigen untereinander kommunizieren könnten, wäre dies ein seltener Fall äußerst guter Werbeplatzierung gewesen, Frau Fries.


Das nenne ich mal "Freud'schen Verschreiber".


Immer diese Luxus-Hardware! Dabei steht da nicht mal ein kleines b drauf.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deinen Kommentar!