27. Mai 2010

Rundherum um die Schule herum


Hier gibt es vor allem witzige Groß- und kleinSchreibung.


Diese Anzeige fand ich (wie obige Anzeige) eines Tages hier auf der Kotzparkzone. Neben dem absoluten Versagen der Algorithmen, die angeblich ja kontextbezogene Werbung generieren (ich finde meine Fundstücke nämlich eigentlich auf eine lustige Art und Weise traurig) fällt hier auf: Der Stern macht konsequente Werbung. Die beworbene "Überholspur-Klientel" hat nämlich sicherlich nicht das Bedürfnis, alle Buchstaben durchlesen zu müssen...


Dieses Schulungsprogramm aus den besseren Tagen des DOS-Designs zeigt, dass nicht alle Konventionen einfach vom Himmel fallen: Salopp kann man dem virtuellen Lehrer hier mitteilen, dass man - nachdem durch Vermittlung von Inhalten die Schuldigkeit des Programms getan ist - mit ihm "Quitt" ist.


Dieses Schulheft der Marke Toppoint gibt in dem (leider aus der Mode gekommenen) Verzeichnis von Fehlerzeichen auf der Umschlaginnenseite gleich ein Beispiel für das Zeichen "R" mit.


Auf ihrer Homepage für interessierte angehende duale Studenten gibt Dr. Metternich wohl gerade zu, dass die "chemische Industrie" (in diesem Fall Evonik Industries) wohl nicht mehr genau weiß, für wen sie arbeitet Für die Sprayer (die sich über einen Anti-Graffiti-Schutz sicher freuen würden) oder die Gebäudebesitzer (die eher etwas von einem Graffiti-Schutz oder einem Anti-Graffiti-Mittel hätten).
Aus: "absolut°karriere, Sonderheft Technik Spezial" 01/2008

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deinen Kommentar!