15. Juni 2010

Viel Lärm um nichts



Für den geneigten Leser offenbaren sich hier wohlige Abgründe. Die Schreibung des Fußes mit ss ist ja noch als selten konsequent anzuerkennen. Jedoch durch das Lesen bestimmter Sätze werden diese gelesen und schmerzhafte Stellen festgestellt...
Und es geht auf der Rückseite noch viel besser weiter:


Ist das nicht fantastisch?! Man kann der Anregung von Organen mit all diesem Theater genauso vorbeugen wie Beschwerden durch Frauen. Auch eine Verbesserung der Durchblutung und der Körperfunktionen sind somit kein damoklesschwertgleich drohendes Schreckensszenario mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Deinen Kommentar!